Naturerlebniszentrum Elbepark Hebelei
Naturerlebnis-
zentrum
Elbepark Hebelei













AM 14.06.2020 kamen erneut Gartenschläferbabys zur Welt!

NEU - Nachtführungen im Elbe-Tier-Park


In Deutschland gibt es 4 Arten von Schläfern. Den Baumschläfer, Gartenschläfer, die Haselmaus und der Siebenschläfer. Sie gehören zu den Bilchen, dies ist eine Familie innerhalb der Ordnung der Nagetiere.
Im Elbe-Tier-Park werden Sie bereits seit 2009 gehalten.

Bei den Siebenschläfern gab es mehrfach Nachwuchs. Bereits im letzten Jahr pflanzten, die schwer zu züchtenten Tiere sich fort, die in Deutschland nur in drei Zoos gehalten werden und somit eine zoologische Besonderheit sind.

Der Siebenschläfertag hat mit den Tieren nichts gemeinsam sondern geht auf eine alte Legende zurück. Danach hatten sieben junge Christen in der Zeit der Christenverfolgung unter Kaiser Decius in einer Berghöhle nahe Ephesus Zuflucht gesucht, wurden entdeckt und eingemauert. Sie sollen 195 jahre lang geschlafen haben bis man sie wieder fand und weckte.

Der Siebenschläfertag bestimmt nach alter Bauernregel das Juliwetter.
"Wie das Wetter am Siebenschläfertag sich verhält, ist es sieben Wochen lang bestellt"
so heißt es Meterologisch betrachtet gibt es sogar eine Wahrscheinlichkeit von 60 % das es zutrifft. In München sollte es an diesem Tag hoffentlich nicht regnen, den dort liegt die Wahrscheinlichkeit sogar bei 80%.

Auch die Gartenschläfer werden seit vier Jahren erfolgreich gezüchtet. Sie sind die bedrohteste Nagetierart. Rund 50 % des Bestandes sind bereits ausgestorben. Sie sind das Maskottchen des Nationalparks Sächsische Schweiz in dem sie leider auch ausgestorben sind.

Da der Tierpark sehr gut nachzüchtet konnten 18 Gartenschläfer am 19.Juni 2015 an die Universität Osnabrück reisen und wurden dort im Emsland/Niedersachsen ausgewildert.
Sie wurden dort vom Nagetierspezialisten Professor Rüdiger Schröpfer gechipt.
So kann man sie wieder erkennen. Die Gartenschläfer werden auch im Rahmen einer Bachelorarbeit erforscht.
Es ist geplant weitere Tiere für das Auswilderungsprojekt zur Verfügung zu stellen.

In diesem Jahr gibt es 20.00 Uhr auf Vorbestellung unter 0177-57 52 018 auch Nachtführungen zu den Tieren !
Hierbei hat man die größte Chance alle im Park gehaltenen Schläfer live zu erleben!




Liebe Besucher!
Wir möchten Sie informieren, dass Sie unseren Tierpark trotz der Einschränkungen des öffentlichen Lebens infolge der Corona-Pandemie voraussichtlich ab dem 08.April wieder Geöffnet hat und Sie ihn gerne wieder besuchen können.

Für Ihren nächsten besuch ist es Notwendig vorher einen Termin Per Mail naether.tierparkhebelei@web.de zu vereinbaren zusätzlich ist ein Negativer-Coronatest erforderlich.
WIR AKZEPTIEREN TESTS aus Apotheken, Testzentren, von Ärzten oder alternativ mitgebrachte Selbst/Schnelltests vom Markt/Apotheke die kurz vor Besuch des Elbe-Tier-Park Hebelei zu Hause mit einer eidesstattlichen Erklärung = die Durchführung einer besonderen Beteuerung, mit der eine Person bekräftigt, dass der Coronatest der Wahrheit entspricht oder in einem separaten Zelt direkt am Eingang gemacht werden können.
Als barrierefreie Möglichkeit für Menschen die kein Internet haben ist es möglich ein Termin direkt an der Kasse des Tierparks zu vereinbaren. Um die Wartezeit am Einlass und am Imbiss zu verkürzen bitten wir Sie dieses
Formular zur Kontaktdatenerfassung
auszufüllen, auszudrucken und bei Ihrem nächsten Besuch mitzubringen. Danke!



Der Besuch des Tierparks unter freiem Himmel ist bei Beachtung der allgemeinen Hygieneregeln in Hinblick auf das Infektionsrisiko einem Sonntagsspaziergang zu vergleichen. Sonnenlicht und Bewegung an frischer Luft verringern das Infektionsrisiko sogar gegenüber dem Aufenthalt in geschlossenen Räume.

Wir werden stark darauf achten das die Hygieneetikette eingehalten wird.

Wer krank ist bekommt Parkverbot egal was er für ein Virus hat.

Sollte sich an diesen Einschätzungen oder Erkenntnissen etwas ändern, werden wir Sie hier sofort darüber informieren und unsere Maßnahmen anpassen.

 




Grundlage der Regeln ist:

Das Viertes Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite (Vom 22. April 2021) und die aktuelle Allgemeinverfügung Vollzug des Infektions-schutzgesetzes Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalts und die 13. Allgemeinverfügung des Landkreises Meißen zum Vollzug des Infektionsschutzgesetzes und der Sächsischen Corona-Schutzverordnung - Lockerung von Schutzmaßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Die Anordnungen treten außer Kraft, wenn das festgelegte Maximum an belegten Krankenhausbetten an mit COVID-19 Erkrankten in der Normalstation von 1.300 Betten (maximale Bettenkapazität) im Freistaat Sachsen überschritten wird und die oberste Landesgesundheitsbehörde das Erreichen des Maximalwerts nach § 8f Abs. 2 Satz 1 SächsCoronaSchVO bekannt gegeben hat.

Regel 1.) - "Die Gesundheit hat oberste Priorität!" hierzu werden die allgemeinen bekannten Hygiene- und Sicherheitsregeln angewendet.
1.1.) 1,50 Abstand zu anderen halten
1.2.) Hände waschen und desinfizieren
1.3.) In die Armbeuge niesen
1.4.) Auf Umarmung und Hände schütteln verzichten!
1.5.) Wir haben zum Infektionsschutz der Mitarbeiter die Mülleimer aus dem Park entfernt und Müllsammelstellen eingerichtet. Bitte behalten sie diesen bei sich bis zur Sammelstelle und werfen sie diesen nicht ins Gelände!

Regel 2.) Im gesamten Tierparks herrscht Mund- und Nasenschutz Pflicht laut § 3 Absatz (1a) Punkt 14. bei der Inanspruchnahme von Dienstleistungen nach § 8 und 8a, eine Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (sogenannte OP-Maske) oder FFP2-Maske oder vergleichbarer Atemschutzmasken, jeweils ohne Ausatemventil. Wer Kein Mund- und Nasenschutz trägt bekommt keinen Einlass in den Park!

Regel 3.) Das Storchengehege darf nur von 8 - 10 Personen gleichzeitig betreten werden - die orangenen Stäbe dienen als Orientierungshilfe zum Abstandhalten, im Streichelgehege dürfen nicht mehr als 5 Personen sein - das Füttern mit Pellets ist seit 28. Juli 2020 wieder gestattet da von Ziegen/Schafe und auf Ziegen/Schafe keine Ansteckungsgefahr mit Covid 19 besteht - es sind aber danach die Hände zu desinfizieren!!
Die Hühnerwiese ist als Einbahnstraße geöffnet und darf nur in der vorgegeben Richtung durchlaufen werden!
Die Naturerlebnistafeln können mit einem kostenlos am Eingang zur Verfügung gestellten Handschuh benutzt werden!
Am Fußtastpfad sind die Füße vor und nach der Benutzung zu desinfizieren!
Das Streicheln und Füttern der Frettchen, Meerschweine, Degus, Nutrias und Hauskatzen ist verboten!
Insbesondere der Hauskatzen da es nach aktuellen Stand möglich ist das sich die Tiere anstecken oder über diesen Weg Personen infiziert werden könnten - auch wenn dies nur unter besonderen Umständen der Fall sein könnte.

Regel 4.) Es dürfen nur höchstens die Angehörigen eines Haushalts und eine weitere Person einschließlich der zu ihrem Haushalt gehörenden Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres den Park gleichzeitig besuchen. Gruppen sind zur Zeit nicht erlaubt.
4.1.) Auf abgetrennten Flächen sind Treffen nur gestattet, wenn an ihnen höchstens die Angehörigen eines Haushalts und eine weitere Person einschließlich der zu ihrem Haushalt gehörenden Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres teilnehmen. Die Hygieneregelungen sollen eingehalten werden.(Stand 23.3 2021 – Bundesinfektionsgesetz § 28b – Punkt 1)

Regel 5.) Sollte sich an der aktuellen Lage etwas ändern und die Landes- oder Bundesregierung oder der Landkreis Meißen hier zu einen neuen Erlass oder eine generelle Ausgangssperre verhängen greift sofort diese Maßnahme. Informieren sie sich deshalb immer vorher auch auf unserer Facebook-Seite über die aktuelle Lage!

Regel 6.) Der längere Aufenthalt im Gelände ist der Tagessituation angemessen zu gestalten. Hierzu eignen sich besonders Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag! Der Parkbesuch ist nur mit Terminvereinbarung möglich! Hierzu ist bitte ein Termin unter naether.tierparkhebelei@web.de zu vereinbaren und das auf der Homepage befindliche Onlinedokument zur Zurückverfolgung der Kontaktdaten ausgefüllt mitzubringen. Außerdem wird ein Hygiene- und Testkonzept angeordnet, das zusätzlich zu den sonstigen Hygiene-regelungen nach § 5 SächsCoronaSchVO sicherstellt, dass Nutzer/innen, Besucher/innen und Kunden/innen dieser Angebote der Zutritt nur unter Vorlage eines tagesaktuellen negativen Selbst- oder Schnelltests im Sinne von § 1a SächsCoronaSchVO gewährt wird.
WIR AKZEPTIEREN TESTS aus Apotheken, Testzentren, von Ärzten oder alternativ mitgebrachte Selbst/Schnelltests vom Markt/Apotheke die kurz vor Besuch des Elbe-Tier-Park Hebelei zu Hause mit einer eidesstattlichen Erklärung = die Durchführung einer besonderen Beteuerung, mit der eine Person bekräftigt, dass der Coronatest der Wahrheit entspricht oder in einem separaten Zelt direkt am Eingang gemacht werden können. Als barrierefreie Möglichkeit für Menschen die kein Internet haben ist es möglich ein Termin direkt an der Kasse des Tierparks zu vereinbaren.

Regel 7.) Seit 4.5.2020 ist der Spielplatz wieder geöffnet.
7.1.) Hier gilt Abstand halten.
7.2.) Pro Spielgerät nur zwei befreundete Familien!
7.3.) Das Essen to Co. ist auf dem Spielplatz verboten und muss im restlichen Parkgelände verzehrt werden!
Leider wurde gerade diese Regel die Vergangenen Tage missbraucht, so dass wir wegen einzelner Störenfriede leider nun alle Bänke vom Spielplatz entfernen müssen!
Für Gäste die gerne Essen möchten bieten wir Essen to Go an.
Auch der Grillplatz kann gemietet werden, wenn dieser höchstens von den Angehörigen eines Haushalts und einer weitere Person einschließlich der zu ihrem Haushalt gehörenden Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres genutzt wird. Die Hygieneregelungen sollen eingehalten werden.(Stand 24.04. 2021 – Bundesinfektionsgesetz § 28 b Punkt 1 )

Kindergeburtstage:

Kindergeburtstage sind ebenfalls möglich mit zwei befreundeten Familien im Park wenn dieser höchstens von den Angehörigen eines Haushalts und einer weitere Person einschließlich der zu ihrem Haushalt gehörenden Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres genutzt wird. Die Hygieneregelungen sollen eingehalten werden. Führungen sind zur Zeit verboten dafür bieten wir kontaktlose Durchführungsmöglichkeiten an. (Stand 24.04. 2021 – Bundesinfektionsgesetz § 28 b Punkt 1 )

Regel 8.) Wer mutwillig die Regeln nicht einhält oder Absperrungen durchbricht, ignoriert oder zerstört und somit die Gesundheit anderer gefährdet oder damit die Schließung des Elbe-Tier-Parks Hebelei provoziert bekommt Parkverbot!

Sven Näther/Betreiber Elbe-Tier-Park Hebelei



Weitere Videos zum Tierpark














Copyright © 2021 Mirko Bürkner. Alle Rechte vorbehalten.